Nikolausfeier mit Lesung im Krematorium Schwarzenborn

nikolaus-lesung

Heiße Getränke, weihnachtliches Gebäck und einen spannenden Krimi … gab es auch dieses Jahr: Am Freitag vor Nikolaus luden wir unsere Kunden zur traditionellen Feier ein. Dieses Mal unterhielt Autor Charly Weller unsere Gäste mit spannenden Einblicken in seinen Roman „Finsterloh“.

Lesung mit dem Autor Charly Weller

Charly Weller erlangte seinen Durchbruch als Filmemacher mit den Dramen „Schlammbeißer“ und „Doberstein“. Seine ersten Erfahrugen mit dem Film machte er während seines Studium an der FU Berlin. Der studierte Journalist, Theologe und Jurist erntete mit seiner Arbeit im Film zahlreiche Preise, wie den Adolf-Grimme-Preis und den Prix de Jury 1983 bei den Filmfestspielen von Cannes.

Für seinen 2014 erschienenen Debüt-Roman „Eulenkopf“ wurde er dieses Jahr für den „Friedrich-Glauser-Preis“ nominiert. In „Finsterloh“ begleitet der Leser abermals den Kommissar Roman Worstedt, der im „Messermord“ eines 92-Jährigen ermittelt. Dabei steht er einem Gewirr aus Geschichten gegenüber, die er mit seiner Kollegin Regina Maritz Stück für Stück zu der Lösung des Falles entspinnt.

Im Anschluss an die Lesung signierte der Autor den Anwesenden ihr persönliches Buch-Exemplar. Auf diese Weise kann jeder selbst das Rätsel lösen und das Mosaik aus Lügen und Intrigen zur wahren Geschichte zusammensetzen.

Vielen Dank unseren Gästen und natürlich dem Autor, aber auch unserem Team sei gedankt, da es doch das eine oder andere vorzubereiten gab, damit wir mit unseren Kunden „ein bisschen vorweihnachtliche Atmosphäre“ erleben konnten.

Hier noch einmal der Rückblick zu Veranstaltung vom letzten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.